Wer ein Ersatzgelenk benötigt, erwartet die bestmögliche Versorgung nach aktuellen und geprüften Behandlungsmethoden. Dazu ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung der behandelnden Ärzt:innen erforderlich.

In unserem zertifizierten Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (höchste Versorgungsstufe) passen wir künstliche Gelenke an Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter oder Hand auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Patient:innen maßgeschneidert und qualitätsgesichert an. Da für den Erfolg solcher Operationen verschiedene Faktoren ausschlaggebend sind, arbeiten wir berufsgruppenübergreifend nach den hohen Standards der Fachgesellschaften eng zusammen und stellen uns regelmäßig der Überprüfung unserer Qualität. Neben der Struktur- und Prozessqualität werden hierbei auch Aspekte der Ergebnisqualität in die Bewertung durch die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft endoCert einbezogen. Ein wesentliches Kriterium für ein Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ist auch die Anzahl der Gelenkersatzoperationen. Dies erhöht die Patientensicherheit.

Pro Jahr implantieren wir mehr als 400 Hüftgelenks- und Kniegelenksprothesen.

Zur kontinuierlichen Qualitätssicherung gehört unser Klinikum zudem bereits seit 2021 dem Deutschen Endoprothesenregister (EPRD) an. Das Register trägt dazu bei, die bereits gute Versorgung von Patient:innen mit Gelenkersatz stetig zu verbessern.

Prof. Dr. med. Wolfgang Daecke

Leitung
Prof. Dr. med. Wolfgang Daecke

Kontakt:
Beatrice Lauretti
Telefon: 069 3106-2902
Fax: 069 3106-3628
E-Mail: beatrice.lauretti@KlinikumFrankfurt.de

Unser Team

Ihr Weg zu uns

Weitere Informationen

Ausgezeichnete Qualität