Wenn die Wehen beginnen

Kommen die Wehen in regelmäßigen Abständen, dann ist es bald soweit. Sie werden Ihr Kind nach spannenden Monaten der Schwangerschaft in absehbarer Zeit in den Armen halten. Jede Geburt hat dabei ihren eigenen Verlauf – insofern es sich nicht um eine Kaiserschnittentbindung handelt. Eine Blaupause gibt es bei der natürlichen Geburt nicht. Doch meistens vergehen mehrere Stunden, bis das Kind da ist. Während und nach dieser intensiven Zeit steht Ihnen unser erfahrenes Kreißsaal-Team zur Seite und kümmert sich um Mutter und Kind – und natürlich auch um den werdenden Vater.

Der Kreißsaal

Rund um die Uhr sind in unserem Kreißsaal jederzeit zwei bis drei Hebammen und drei Geburtshelfer:innen anwesend, denn pro Jahr bringen hier über 2.300 Frauen ihre Kinder zur Welt. Unser Kreißsaal ist hell und freundlich gestaltet. Von den fünf Kreißsälen sind drei mit bequemen und breiten Entbindungsbetten, einer mit einer großen Entbindungslandschaft sowie einer mit einer Entbindungswanne ausgestattet. Unser großes Anliegen ist es, dass Sie bei uns eine auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Kindes zugeschnittene Geburt erleben. Selbstverständlich stehen auch ein Gebärstuhl, eine Sprossenwand und Pezzi-Bälle zur Verfügung.

Geburtserleichterung

Zur Geburtserleichterung können Sie auf verschiedene Verfahren zurückgreifen: Angefangen von der Aromatherapie (Duftöle) über die Homöopathie bis hin zur Akupunktur reichen unsere alternativmedizinischen Möglichkeiten. Selbstverständlich stehen Ihnen aber auch diverse Schmerzmedikamente sowie auf Wunsch die Periduralanalgesie zur Verfügung.

Begleitpersonen

Eine Geburt ist ein bedeutender Moment im Leben einer Frau, den die wenigsten alleine erleben möchten. Auch die Partner:innen möchten diesen bedeutenden Moment meist nicht verpassen. Daher sind sie selbstverständlich in unserem Kreißsaal oder bei einem Kaiserschnitt in unserem direkt angegliederten Sectio-OP herzlich willkommen. Sollten Sie eine andere Begleitperson, zum Beispiel eine Freundin oder Mutter, zur Unterstützung wünschen, ist diese ebenfalls herzlich willkommen.

Wir bitten Sie jedoch um Verständnis, dass nur eine Person die werdende Mutter begleiten kann. Ein Kreißsaal ist ein sehr intimer Ort, an dem sich nicht zu viele Menschen tummeln sollten.

Entbinden per Kaiserschnitt

Falls ein Kaiserschnitt gewünscht oder durch bestimmte Bedingungen notwendig wird, kann dieser in Periduralanästhesie oder Spinalanästhesie durchgeführt werden. Die werdenden Väter oder eine andere Begleitperson dürfen natürlich mit in den Operationssaal kommen. Der Operationssaal befindet sich direkt im Kreißsaalbereich. Lange Wege entfallen somit. Dies ist vor allem in eiligen Entbindungssituationen ein sehr wichtiger Aspekt. Der Kaiserschnitt wird von einem/einer unserer Ärzte/Ärztinnen durchgeführt, die ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Eine Hebamme kümmert sich um das Baby, sobald es das Licht der Welt erblickt hat.

Entbindung mit Beleghebamme

Es ist möglich, dass Sie zur Geburt in unserer Klinik von Ihrer Hebamme begleitet und betreut werden. Dies setzt voraus, dass Sie sehr frühzeitig eine entsprechende ambulant tätige Hebamme kontaktiert haben und diese Hebamme mit unserer Klinik einen arbeitsrechtlichen Vertrag abgeschlossen hat.

Schnelle Hilfe bei Komplikationen – Rund um die Uhr für Sie da

Kommt es bei der Geburt zu Komplikationen oder geht es Mutter oder Kind nach der Entbindung nicht gut, dann sind Sie in unserem Perinatalzentrum Level 1 (höchste Versorgungsstufe) in besten Händen. Unsere spezialisierten Fachärzt:innen der Gynäkologie, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Anästhesie, Hebammen, Krankenpfleger:innen kümmern sich dann um das Wohl unserer kleinsten Patient:innen und ihrer Mütter. Das Perinatalzentrum ist auch auf die Betreuung von Risikoschwangerschaften und Mehrlingsgeburten spezialisiert. 

Wir sind für Sie da: Virtueller Rundgang in der Geburtshilfe des Klinikums