Ergotherapie am Klinikum Frankfurt Höchst

Sich anziehen, waschen, essen: Tätigkeiten, die für die meisten Menschen selbstverständlich sind, stellen für manch anderen echte Probleme dar – zum Beispiel als Folge einer Krankheit, Verletzung oder bei einer Behinderung.

Unser Team für Ergotherapie hilft Betroffenen, bei alltäglichen Tätigkeiten zurechtzukommen. Ziel ist es, die Selbstständigkeit der Patient:innen zu fördern, damit sie ihren Alltag wieder so unabhängig wie möglich bewältigen können.

Einsatzbereiche und Behandlungskonzepte

Die Gründe für eine Ergotherapie können ganz unterschiedlich sein. Deshalb arbeiten wir im Klinikum Frankfurt Höchst stationsübergreifend. Wir unterstützen insbesondere in den Bereichen:

  • Altersmedizin (Geriatrie): etwa bei Demenzerkrankungen und altersbedingten körperlichen Einschränkungen,
  • Neurologie: zum Beispiel nach einem Schlaganfall, bei Schädelhirnverletzungen, Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose,
  • Intensivstation: zum Beispiel zur Wahrnehmungsschulung während und nach einer Beatmung

Unsere Behandlungskonzepte in der Ergotherapie

  • Bobath
  • Interaktionstherapie
  • Kognitiv-therapeutische Übungen
  • Neuropsychologische Training
  • ADL-Training, Hilfsmittelversorgung und -beratung

Kontakt:

Deborah Franz

Deborah Franz
Gesamtleitung Physiotherapie und Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie

Telefon: 069 3106-3329
E-Mail: deborah.franz@KlinikumFrankfurt.de