Nachbetreuung

Hebammen-Koordinierungsstelle und Wochenbettambulanz

Als werdende und frisch gebackene Mutter haben Sie Anspruch darauf, von einer Hebamme betreut zu werden. Sie unterstützt Sie in der Schwangerschaft, bei der Geburt und in den ersten Wochen danach. Die Kosten rechnet die Hebamme in der Regel direkt mit der Krankenkasse ab.

Sie sollten sich so früh wie möglich um eine Hebamme kümmern – am besten sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind!

Zusätzlich führen weitere Institutionen Listen über freiberufliche Hebammen:

Die Nachsorgehebamme ist für Mutter, Kind und Familie eine wertvolle Hilfe. Sie unterstützt bei der Ernährung Ihres Kindes, gibt Anleitung zur Babypflege, kontrolliert unter anderem die Abheilung des Nabels, die Gewichtsentwicklung des Babys sowie die Rückbildung der Gebärmutter. Bei eventuell auftretenden Komplikationen überweist Ihre Nachsorgehebamme Sie an die entsprechenden Fachärzt:innen.

Unter der Voraussetzung, dass Sie im Main-Taunus-Kreis wohnen, bieten wir Ihnen folgendes Unterstützungsangebot

Vor der Geburt

Sollten Sie während der Schwangerschaft, trotz eigener intensiver Suche und aller Bemühungen, keine Hebamme finden, bietet Ihnen die Hebammen-Koordinierungsstelle des Main-Taunus-Kreises Unterstützung. Allerdings können wir Ihnen die erfolgreiche Vermittlung einer Hebamme nicht garantieren.

Nach der Geburt

Für die Zeit nach der Geburt bietet der Main-Taunus-Kreis in Kooperation mit den Kliniken des Main-Taunus-Kreises und mehreren freiberuflichen Hebammen eine Wochenbettambulanz in Form einer Hebammen-Sprechstunde. Sie steht Müttern und Eltern offen, die trotz intensiver eigener Bemühungen keine Hebamme finden konnten.

Bitte wenden Sie sich nach erfolgloser eigener Suche an die Hebammen-Koordinierungsstelle im Gesundheitsamt (Landratsamt). Erreichbar ist sie Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr unter Telefon 06192 201-2007 oder per Mail an hebammen@mtk.org. Bitte machen Sie in Ihrer E-Mail folgende Angaben:

  • Name
  • Straße, Wohnort
  • Telefonnummer
  • errechneter Geburtstermin oder Geburtstag des Kindes
  • Grund Ihrer Anfrage (Unterstützung bei der Hebammensuche oder Terminvereinbarung zur Hebammensprechstunde)
  • Erklärung, dass Sie mit der Verarbeitung und Weiterleitung der genannten Daten an die Hebammen einverstanden sind (andernfalls kann Ihre Anfrage nicht bearbeitet werden). Die Daten werden nach Erledigung der Anfrage wieder gelöscht. Sie werden nicht an sonstige Personen oder Institutionen weitergegeben.

Hinweise zur Hebammen-Sprechstunde in der Wochenbettambulanz

  • Das Angebot ist in Dauer, Häufigkeit und Intensität nicht mit einer regulären Wochenbettbetreuung vergleichbar.
  • Sie können das Angebot ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung nutzen.
  • Das Angebot steht Ihnen ab Geburt des Kindes bis zur Vollendung der 12. Lebenswoche offen. Sie können bis zu drei Termine von jeweils 60 Minuten Dauer vereinbaren.
  • Mit der betreuenden Hebamme müssen Sie einen Behandlungsvertrag schließen. Sollte bei einem Folgetermin eine andere Hebamme die Leistung erbringen, ist ein separater Behandlungsvertrag erforderlich.
  • Die Behandlungsleistung rechnet die Hebamme direkt mit Ihrer Krankenkasse ab, es sei denn, Sie sind privat versichert oder Selbstzahlerin.
  • Eine telefonische Beratung durch die Hebammen-Koordinierungsstelle ist nicht möglich.
  • Wenn Sie kein Deutsch sprechen, sollten Sie einen Dolmetscher suchen, der Sie zum Termin begleitet.
  • Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können.

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen zu Ihrem Termin mit:

Standort der Wochenbettambulanz
Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH
Krankenhaus Bad Soden – Geburtshilfliche Klinik
Kronberger Straße 36, 65812 Bad Soden
3. OG, Station 31, Raum 3002

Babylotsin

Die Babylotsin Corinna Schlotter unterstützt werdende Mütter und junge Familien im Krankenhaus Bad Soden.

Montag, Mittwoch und Freitag steht sie ohne vorherige Terminabsprache auf der Neugeborenen-Station mit Rat und Hilfe beim Start in das Leben mit einem Säugling zur Verfügung.

Die Bad Sodener Babylotsin ist außerdem per E-Mail über Babylotse.MTK@kinderschutzbund-frankfurt.de sowie per Telefon unter Telefon 0173 4185294 erreichbar.

Sie arbeitet eng mit den Ärztinnen und Ärzten, Hebammen und der Pflege der Geburtshilflichen Klinik zusammen.

Sollten Fragen von der Babylotsin nicht unmittelbar geklärt werden können, vermittelt sie Kontakte im Netzwerk „Frühe Hilfen“.