Die spezielle Urotherapie

Die Urotherapie umfasst alle nicht operativen therapeutischen Maßnahmen sowie die Unterstützung betroffener Menschen bei der operativen und medikamentösen Therapie, die im Zusammenhang mit der Behandlung der Inkontinenz und der unteren Harnwege erforderlich ist.

Unsere Urotherapeutinnen unterstützen Sie in allen Belangen der Diagnostik und Therapie Ihrer Erkrankung. Sie arbeiten eng im Team mit den behandelnden Ärzt:innen zusammen, koordinieren Behandlungstermine und sind insbesondere Ansprechpartner bei der umfangreichen Diagnostik. Auch unterstützen die Expertinnen bei der

Bewältigung der Inkontinenz durch Schulung und Beratung, Anleitung zum Blasen- und Toilettentraining, Beckenbodentraining sowie bei der Wahl von Hilfsmitteln.

Neben einer Verhaltenstherapie kommen auch Biofeedback-Training und Elektrostimulation zum Einsatz.

In den meisten Fällen kann die Kontinenz mit Hilfe der vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten wiedererlangt werden und so die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wieder uneingeschränkt ermöglicht und die Lebensqualität deutlich verbessert werden.